News & Events

QuickLinks

VARCOM GB heißt der neue leistungsstarke Dürr-Brenner

16.03.2010

Bietigheim – Bissingen – 16. März 2010. Der Dürr-Geschäftsbereich Environmental and Energy Systems erweitert sein Produktportfolio mit dem Brenner VARCOM GB für VAR-Anlagen. Der neue Gasbrenner deckt ein großes Anwendungsspektrum ab und besticht durch Leistungsstärke, Flexibilität und wartungsfreundlichen Aufbau.

Ecopure® VAR-Anlagen von Dürr sind weltweit in der chemischen, petrochemischen und pharmazeutischen Industrie im Einsatz. Sie eignen sich insbesondere zur Reinigung von explosiven Abgasen und zur Entsorgung von Flüssigrückständen. Dabei werden unterschiedliche thermische, absorptive und adsorptive Verfahren wie Verbrennung, Wärmenutzung und Rauchgasreinigung in einem einzigen Anlagensystem kombiniert.

Dürr hat für diese Anwendungen einen neuen, leistungsstarken Brenner VARCOM GB entwickelt. Der VARCOM GB ist in erster Linie für den Einsatz von Erdgas konzipiert. Er lässt sich aber auch auf andere Heizgasse anpassen und kann problemlos als Mehrstoffbrenner erweitert werden. Es handelt sich um einen Konusbrenner mit Flammenrohr aus hitzebeständigem Stahl oder Siliziumcarbid, der in 13 verschiedenen Größen mit einer Leistung von 200 kW bis 22MW verfügbar ist.

Durch seine kompakte Bauweise ist der VARCOM GB besonders wartungsfreundlich. Konus und Lanzen lassen sich zu Wartungszwecken einfach, auch ohne Demontage des gesamten Brenners, ausbauen. Als Verbrennungsluft kann sowohl Frischluft als auch Abluft mit einem Sauerstoffgehalt von 18 % oder Warmluft mit einer Temperatur bis ca. 300°C verwendet werden.

Der VARCOM GB Brenner zeichnet sich durch sehr geringe Druckverluste sowohl auf der Luftseite (15-20 mbar) als auch auf der Gasseite aus. Er wird mit einer standardisierten Regelstrecke ausgerüstet, die auf Wunsch angepasst werden kann.

Die Regelung des Brennstoff-/Luftgemischs erfolgt für Brennergrößen kleiner 2 bis 3 MW üblicherweise mit einem mechanischen Verbund, bei darüber liegenden Brennergrößen wird ein elektronischer Verbund verwendet.

Hohe Qualität gewährleistet Dürr auch durch eine Versuchs- und Prüfkammer am Firmenstandort Bietigheim-Bissingen. Darin kann auf Wunsch des Kunden jeder Brenner vor der Auslieferung getestet werden.

Erste Anwendung findet der VARCOM GB zum Beispiel bei der Verbrennung von schadstoffhaltigen, zum Teil explosiven Abgasen der Schiffs- und Tankzugentladung und den Tankatmungen von BP in Deutschland. Außerdem wird der Brenner bereits bei zwei Chinesischen Firmen in der Carbonfaser-Produktion eingesetzt.

Dürr ist ein Maschinen- und Anlagenbaukonzern, der in seinen Tätigkeitsfeldern führende Positionen im Weltmarkt einnimmt. Rund 80% des Umsatzes werden im Geschäft mit der Automobilindustrie erzielt. Darüber hinaus beliefert Dürr die Flugzeugindustrie, den Maschinenbau sowie die Chemie- und Pharmaindustrie mit innovativer Produktions- und Umwelttechnik. Die Dürr-Gruppe agiert mit zwei Unternehmensbereichen am Markt: Paint and Assembly Systems bietet Produktions- und Lackiertechnik, vor allem für Automobilkarosserien. Maschinen und Systeme von Measuring and Process Systems kommen unter anderem im Motoren- und Getriebebau und in der Fahrzeugendmontage zum Einsatz. Weltweit verfügt Dürr über 44 Standorte in 20 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte der Konzern mit rund 6.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,6 Mrd. €.




VARCOM GB Gesamtansicht


Dürr News