News & Events

QuickLinks

iTAC.IoT.Suite – die neue Generation der Produktionssteuerung bei Dürr

30.03.2017

iTAC.IoT.Suite – Synergien für die Produktion der Zukunft

Shopfloor meets IT

Bietigheim-Bissingen, 30. März 2017 –
Dürr vereint seine Kompetenzen in  Anlagenbau und IT in einer neuen Software-Generation für die Produktionssteuerung der Zukunft. Aus dem produktionsnahen Manufacturing Execution System (MES) EcoEMOS und den leistungsstarken Softwarelösungen der Ende 2015 erworbenen iTAC Software AG entsteht die neue Industrie-4.0-fähige iTAC.IoT.Suite.
  

Mit der iTAC Software AG aus Montabaur, einem führenden MES-Anbieter für die  Elektronik- und Automobil-Zulieferindustrie und Innovationsträger bei Industrie 4.0-Plattformen, hat Dürr sein Angebot für Industrie 4.0 stark ausgebaut. Zuletzt wurde iTAC von der Experton Group in der Studie „Industrie 4.0/IoT Benchmark 2017“ als einer der fünf Leader im Bereich „Industrie 4.0-Plattformen“ ausgezeichnet. Der Erwerb von iTAC war Teil der Industrie-4.0-Strategie „digital@DÜRR“.

Die gemeinsam von Dürr und iTAC entwickelte iTAC.IoT.Suite basiert auf einer modernen Software-Architektur und kann an unterschiedliche Anforderungen bei der Produktionssteuerung in der Automobil-, Elektro- und Komponenten-Industrie (Tier 1) angepasst werden. Durch Selektion der gewünschten Module erhalten Anwender eine maßgeschneiderte Lösung für ihre gesamte Fertigungskette. Für die Steuerung der Automobil-Produktion kommen zu den bewährten Modulen von EcoEMOS – wie SCADA, Lagersteuerung, Fahrzeugverfolgung sowie Energie- und Qualitätsmanagement – neue Funktionalitäten hinzu. Dazu zählen Business Intelligence, Maschinenüberwachung und Auftragsverwaltung. Zudem stehen Erweiterungen im Traceability-Modul zur detaillierten Materialverfolgung zur Verfügung. Darüber hinaus beinhaltet die iTAC.IoT.Suite als State-of-the-Art-System auch ein umfangreiches Modul zur Auftragsplanung.
                                                                             
Alle Funktionen lassen sich auf Bildschirmen übersichtlich visualisieren. Zudem bietet die iTAC.IoT.Suite eine umfassende Analyse aller Anlagenparameter und bildet damit die Basis für künftige Industrie 4.0-Anwendungen. Durch Cloud-Anbindung ist es möglich, Daten aus verschiedenen Produktionsstätten werksübergreifend zusammenzuführen und mit modernen Analyseverfahren wie Big Data Analytics auszuwerten. Prozesse und Leistungskennzahlen lassen sich so in Echtzeit nachverfolgen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse können gezielt zur Optimierung der Produktionsabläufe genutzt werden.
Die Datenerfassung und -speicherung mit der iTAC.IoT.Suite gewährleistet eine umfassende Rückverfolgbarkeit (Traceability) aller Produktionsprozesse. Die moderne Software-Architektur verbessert Produktionsüberwachung, Effizienz und Qualität. Damit alle Daten intern bleiben, steht die iTAC.IoT.Suite für maximale IT-Sicherheit: Dürr setzt Software-Technologien ein, die vor den jeweils neusten Angriffsszenarien schützen und regelmäßige Updates durchlaufen. In Kombination mit den kundenseitigen Sicherheitsmaßnahmen – wie Firewalls und Trennung von Office- und Produktionsnetzen – entsteht ein Höchstmaß an Sicherheit. Für den Kunden bietet das ausfallsichere System ein breites Funktionsportfolio mit hoher Skalierbarkeit. Die flexible Programmstruktur ermöglicht die individuelle Zusammenstellung und schnelle Verfügbarkeit der Funktionsmodule sowie einfache Software-Releases.

Mit der iTAC.IoT.Suite eröffnet sich eine neue Dimension im Management von Anlagen und Produktionsdaten. Die Plattform bildet das Rückgrat für durchgängig vernetzte und digitalisierte Prozesse in der Fertigung.

Bestehende EcoEMOS-Installationen werden durch die Support-Teams von Dürr  in Bietigheim-Bissingen und an anderen Standorten weiterhin betreut, und das global und rund um die Uhr.    
                                                                                                      
Dürr präsentiert seine neue Software-Lösung im Rahmen der Hannover Messe in Halle 7/C16 auf dem Stand der „Smart Electronic Factory“.   

Dürr ist ein weltweit führender Maschinen- und Anlagenbauer mit ausgeprägter Automatisierungskompetenz. Produkte, Systeme und Services des Konzerns ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Neben der Automobilindustrie beliefert Dürr auch Branchen wie den Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und – seit der Übernahme der HOMAG Group AG im Oktober 2014 – die holzbearbeitende Industrie Dürr verfügt über 92 Standorte in 28 Ländern. Im Jahr 2016 erzielte der Konzern mit 15.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,57 Mrd. €. Der Konzern agiert mit fünf Divisions am Markt:

  • Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
  • Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen
  • Measuring and Process Systems: Auswucht- und Reinigungsanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik
  • Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik
  • Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie

 

Kontakt:
Dürr Systems AG
Günter Buzer
Marketing Paint and Final Assembly Systems  
Telefon +49 7142 78-2614
E-Mail: guenter.buzer(at)durr.com
www.durr.com

 

 


Dürr News