News & Events

QuickLinks

Dürr patentiert innovative Wärmetauscherwaben „Ecopure ARC Block“ für weniger Energieverbrauch

Optimierte Energieeffizienz bei der thermischen Abluftreinigung

21.09.2009

Bietigheim-Bissingen, 21. September 2009 – Effektive Abluftreinigung und gleichzeitige Optimierung der Energieeffizienz sind die obersten Prämissen des Dürr-Geschäftsbereichs Environmental and Energy Systems (EES). Die neu entwickelte Wabenblockgeometrie des Typs „Ecopure ARC Block“ von Dürr EES bietet geringeren Energieverbrauch durch eine verbesserte Strömungsverteilung. 

Keramische Waben werden als Speichermassen zur Wärmeübertragung in Regenerativen Thermischen Abluftreinigungsanlagen (RTO) eingesetzt. Sie vergrößern die Wirkungsoberfläche bei gleichzeitig geringem Strömungswiderstand. Eine gleichmäßige Strömungsverteilung innerhalb der Regeneratoren bewirkt eine verbesserte Ausnutzung der Wärmespeicherkapazität der Wabenkörper bzw. eine Erhöhung des Wirkungsgrades der Regeneratoren.

Bisher wurden Standardblöcke mit überwiegend vertikaler Durchströmung verwendet. Die nun patentierte Wabenstruktur im „Ecopure ARC Block“ verteilt die Strömung zusätzlich horizontal zwischen den einzelnen Lagen des Bettes durch das Horizontalgewölbe der Blöcke. Dadurch entfallen die bisher verwendeten zusätzlichen Abstandshalter; auch der notwendige Installationsaufwand wird verringert, da keine zusätzlichen Abstandhalterungen notwendig sind.

Im Vergleich zu den bisher verwendeten Wabenstrukturen erzielt der „Ecopure ARC Block“ eine Energieeinsparung von bis zu 10%. Das ermöglicht eine höhere Volumenbelastung der Anlagen und damit zusätzlich eine Reduzierung der Investitionskosten.

Quelle: Abschlussbericht „ Untersuchungen zum Vorwärmwirkungsgrad von Brückenwabenkörpern in RTO Anlagen“ von Fa. CUTEC vom 16.07.08.

 

Messungen der renommierten Clausthaler Umwelttechnik-Institut GmbH (CUTEC) belegen die Effizienz der von Dürr entwickelten Wabenstruktur. Sie wurden unter Leitung von Herrn Prof. Dr.-Ing. Otto Carlowitz durch Herrn Dipl. Ing. Karl-Heinz Dammeyer durchgeführt.

Der Einsatz der weiterentwickelten Keramikblöcke von Dürr bietet sich nicht nur für neue Anlagen zur Regenerativen Thermischen Oxidation (RTO) an. Auch bestehende Anlagen können weltweit jederzeit mit dem „Ecopure ARC Block“ umgerüstet werden. Die neuen Brückenblöcke sind bereits bei mehreren Anlagen im Dauerbetrieb erfolgreich eingesetzt.

Dürr ist ein Maschinen- und Anlagenbaukonzern, der in seinen Tätigkeitsfeldern führende Positionen im Weltmarkt einnimmt. Rund 85% des Umsatzes werden im Geschäft mit der Automobilindustrie erzielt. Darüber hinaus beliefert Dürr die Flugzeugindustrie, den Maschinenbau sowie die Chemie- und Pharmaindustrie mit innovativer Produktions- und Umwelttechnik. Die Dürr-Gruppe agiert mit zwei Unternehmensbereichen am Markt: Paint and Assembly Systems bietet Produktions- und Lackiertechnik, vor allem für Automobilkarosserien. Maschinen und Systeme von Measuring and Process Systems kommen unter anderem im Motoren- und Getriebebau und in der Fahrzeugendmontage zum Einsatz. Weltweit verfügt Dürr über 44 Standorte in 20 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte der Konzern mit rund 6.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,6 Mrd. €. 


Dürr News